PlusClub Logo - Link zur Startseite

Leopold Museum

Alle Vorteile auf einen Blick ...

Joker

Kategorie
Kultur
Gutscheintyp
Joker
Bezirk
Wien

Bis zu € 4,- sparen

Ihr PlusClub-Vorteil

Beim Einlösen des PlusClub-Jokers sparen Sie € 2,- pro Karte.

 

Ein Joker für max. zwei Personen gültig.

Sie sind noch
kein Mitglied?

LEOPOLD MUSEUM

Das Leopold Museum beherbergt mit rund 6.000 Werken eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen österreichischer Kunst der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und der Moderne. An keinem anderen Ort kann der Kunstbegriff und die Geisteswelt von „Wien um 1900“ so unmittelbar erlebt und kunstgeschichtliche Entwicklungen vom Biedermeier zum Stimmungsimpressionismus oder vom Expressionismus zur neuen Sachlichkeit so tiefgehend verfolgt werden.

Der Bestand des Leopold Museum geht auf die Sammlertätigkeit des Ehepaars Rudolf und Elisabeth Leopold – beide promovierte Augenärzte – zurück, das diese einzigartige Sammlung ab den 1950er-Jahren im Laufe von fünf Jahrzehnten mit großer Kennerschaft anlegte. Ihre Kunstleidenschaft machte nicht Halt vor Künstlern, die – wie Egon Schiele und Gustav Klimt – noch bis in die 1960er-Jahre als verpönt galten und zu vergleichsweise geringen Summen erworben werden konnten. Mit über 220 Werken konnte so die weltweit umfangreichste Egon Schiele-Sammlung begründet werden.

1994 brachte Rudolf Leopold einen großen Teil seiner Kunstschätze – 5.200 Werke mit einem Gesamtwert von geschätzten rund 570 Mio. Euro – gegen eine durch die Republik Österreich und die Oesterreichische Nationalbank geleistete Zahlung von 160 Mio. Euro in die Leopold Museum-Privatstiftung ein. Daneben besteht weiterhin ein Teil der Sammlung als Privatsammlung Leopold fort. Die eingebrachte Sammlung zog 2001 in das eigens dafür begründete und von den Architekten Laurids und Manfred Ortner entworfene „Leopold Museum“ im MuseumsQuartier ein, dessen Direktor Rudolf Leopold bis zu seinem Tod am 29. Juni 2010 war.

Neben dem Erhalt der Sammlung, der öffentlichen Präsentation und der wissenschaftlichen Aufarbeitung ist die Erweiterung der Sammlung durch Ankäufe oder die Präsentation von Dauerleihgaben heute eines der zentralen Anliegen des Leopold Museum.

Öffnungszeiten:
Täglich außer Dienstag
10:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag
10:00 bis 21:00 Uhr

Juni, Juli, August
täglich geöffnet

Letzter Einlass:
Eine halbe Stunde vor Museumsschließung.

Änderungen der Öffnungszeiten bleiben dem Leopold Museum vorbehalten. Bitte informieren Sie sich im Voraus telefonisch, ob zu den gewünschten Zeiten ein Besuch der Ausstellungsräume möglich ist.

 

Kontakt:
Leopold Museum im MuseumsQuartier Wien
Museumsplatz 1
1070 Wien

T: 01 525 70 2645
E: www.leopoldmuseum.org

 

© Leopold Museum, Wien

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser.