PlusClub Logo - Link zur Startseite

Großglockner Bike Challenge

Alle Vorteile auf einen Blick ...

Joker

Kategorie
Freizeit
Gutscheintyp
Joker
Bezirk
Spittal an der Drau
Was
Großglockner Bike Challenge
Wann
Am 13. Juli 2019
Wo
Winkl, 9844 Heiligenblut

Bis zu 20€ sparen!

Ihr PlusClub-Vorteil

Beim Einlösen des PlusClub-Jokers erhalten Sie eine Ermäßigung von € 10,- auf das Nenngeld! 1 Joker für max. 2 Personen gültig. 

Das Nenngeld online im Vorhinein bezahlen und am Tag der Veranstaltung den PlusClub-Joker bei der Startnummernausgabe vor Ort abgeben und die Ermäßigung erhalten. Der Joker kann nicht für den Duathlon eingelöst werden. 

Sie sind noch
kein Mitglied?

Großglockner Bike Challenge

Die 5. Großglockner Bike Challenge ist ein Jedermann-Radrennen und findet einen Tag vor dem Großglockner Berglauf statt, führt von Heiligenblut über die für den Verkehr gesperrte Großglockner Hochalpenstraße auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Der Start erfolgt in Heiligenblut, Ortsteil Winkl. Wie beim Giro d'Italia 2011 endet die Großglockner Bike Challenge auf der Franz-Josefs-Höhe.

Die Großglockner Bike Challenge ist auf 1.000 Teilnehmer limitiert. Eine Anmeldung ist bis 30.06. möglich. 

Streckenlänge: 17,20 Kilometer
Höhenmeter: 1.354 Meter

Weitere Informationen unter: www.grossglocknerberglauf.at

Für die Anmeldung klicken Sie bitte hier.

 

Großglockner Bike Challenge

Was?
Großglockner Bike Challenge
Wann?
13. Juli 2019
Wo?
Winkl

9844 Heiligenblut
Vergünstigter Preis: Bis zu € 60,-
Normalpreis: Bis zu € 70,-
SA
13
jul
Uhrzeit 00:00 Uhr
Wählen Sie Ihr Wunschdatum

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser.